Portion Saatgut: Gewöhnliche Nachtkerze

Oenothera biennis

1.50 €
Die aus Nordamerika stammende Nachtkerze ist seit dem 17. Jahrhundert in Mitteleuropa eingebürgert. Inzwischen ist sie in Europa so weiträumig verbreitet, dass sie als einheimische Art wahrgenommen wird. Die Nachtkerze ist zweijährig. Aus einer großen, dem Boden aufliegenden Rosette schiebt sich im zweiten Jahr der Blütenschaft empor. Die Blütezeit dauert sehr lange, beginnt im Juni, und kann bis in den September reichen. Zunächst nur als Zierpflanze und Kuriosität aus Amerika eingeführt, erkannte man bald ihren Nutzwert: alle Teile der Pflanze sind essbar. Die kräftigen, fleischigen Wurzeln lassen sich wie Schwarzwurzeln zubereiten. Wesentlich bekannter ist aber das Nachtkerzenöl, das aus den Samen gewonnen wird. Es dient als Heilmittel bei Neurodermitis und findet auch als Zusatz- und Wirkstoff in kosmetischen Cremes Verwendung. Die Kultur ist völlig unkompliziert, Nachtkerzen wachsen auf beinahe jedem Boden und erhalten sich sehr leicht durch reiche Selbstaussaat. Um ein unkontrolliertes und lästiges Aussamen zu verhindern, sollte man die Blütenköpfe noch vor Ende der Blütezeit (ca. Anfang/Mitte August) abschneiden.

Saatgutmenge je Portion: mindestens 500 Samen

Pflanzen-Steckbrief:

Lebensbereich:
Naturgarten, Bauerngarten
Wuchshöhe:
40 bis 70 cm, 70 bis 100 cm
Blütezeit:
Juni, Juli, August
Blütenfarbe:
gelb
Standort (Licht):
sonnig
Standort (Boden):
trocken, normal, feucht
Frosthärte:
frosthart (kein Winterschutz nötig)
Keimverhalten:
Normalkeimer
Herkunft:
N-Amerika, in Europa seit langem eingebürgert
Aussaat-Anleitung:
D

Bei Grammauswahl Mindestbestellmenge: 10.00g

Bei Grammauswahl Maximumbestellmenge: 500.00g

Gramm-Preise:

1 Portion (0.60 Gramm) 1.50
ab 1.00 Gramm 0.50 € / 1 Gramm
ab 25.00 Gramm 0.34 € / 1 Gramm
ab 50.00 Gramm 0.30 € / 1 Gramm
ab 100.00 Gramm 0.20 € / 1 Gramm





Bewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen vor.

Bewertung schreiben

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:



© by Saatgut-Vielfalt, Walter Wolf