Was sagen andere Pflanzenfreunde?

Schmalblättriges Weidenröschen
von Simeon Schlosser (Dienstag, 08. Juni 2021)
Schmalblättriges Weidenröschen
Ich hatte in diesem Samenshop Schmalblättriges Weidenröschen (Epilobium angustifolium) bestellt. Auf der Verpackung alles auch beschriftet mit diesem Namen, doch nun nach etwa 3 Monaten (jetzt ist Juni), nach der ersten Aussaat (Anfang März), und nach 2 Monaten, nach der zweiten Aussaat (April) in einem anderen Beet (!), hat sich herausgestellt, dass es sich bei den Samen EINDEUTIG NICHT um Schmalblättriges Weidenröschen handelt; es scheint sehr stark sich um Kletten-Labkraut zu handeln. Es ist nicht mal irgendein anders Weidenröschen, das wäre evtl noch verständlich; es wurde mir einfach eine komplett andere Pflanze geliefert!..

Bewertung: 1 von 5 Sternen! [1 von 5 Sternen!]


Wiesen-Storchschnabel (Wildform)
von Dietfried Auras (Montag, 17. Mai 2021)
Wiesen-Storchschnabel (Wildform)
Sehr dankbare hübsche Wiesenpflanze, die sich auf meiner Streuobstwiese allmähich immer weiter selbst vermehrt, wenn man sie aussamen lässt. In der Natur ist sie leider nicht mehr so häufig zu sehen...

Bewertung: 5 von 5 Sternen! [5 von 5 Sternen!]


Felsen-Fingerkraut
von Dietfried Auras (Montag, 17. Mai 2021)
Felsen-Fingerkraut
Hervorragend auch für sehr trockene, sonnige Plätze, wo sie mit ihren tiefen Wurzeln noch Feuchtigkeit findet. Keimt sehr gut und ist absolut schneckenfest. Sieht in der Gruppe gut aus und wirkt naturnah...

Bewertung: 5 von 5 Sternen! [5 von 5 Sternen!]


Riesen-Alant
von Susanne Kempf (Montag, 12. April 2021)
Riesen-Alant
Den Riesen-Alant hatten schon meine Großeltern. Er steht bei mir seit mindestens 30 Jahren am gleichen Ort mitten im Rasen und wächst und blüht im Mittelgebirgsklima zuverlässig. Er bildet einen langsam größer werdenden Horst von inzwischen ca. 1,50m Durchmesser. Er treibt eher spät aus, so ab Mitte April, daher kann man gut Frühlingsblüher wie Schneeglöckchen, Winterlinge, Krokusse und Narzissen dazwischen unterbringen. Er wird etwa 2-2,50m hoch, mit riesigen Blättern unten. Die werden locker 70cm lang und 30cm breit. Die Blüten werden sehr gerne von Schmetterlingen besucht, zumal der Alant im August blüht, wenn viele Stauden schon verblüht sind. Die Samen werden durchaus von Distelfinken u.a. Vögeln gefressen. Es finden sich auch immer einige Sämlinge im Garten verstreut. Ich kann den Riesen-Alant also nur empfehlen, wenn man eine pflegeleichte, eindrucksvolle solitärpflanze sucht...

Bewertung: 5 von 5 Sternen! [5 von 5 Sternen!]


Collarette-Dahlie
von Ingrid Kloker (Mittwoch, 17. März 2021)
Collarette-Dahlie
Seit einigen Jahren ziehe ich die Pflänzchen vor und setze sie, wenn die Fröste vorbei sind, in den Garten. Dort entwickeln sie sich mit ausreichend Gießwasser und gelegentlichem Entfernen der alten Blüten zu wunderschönen Pflanzen mit kunstvollen Blüten. Das einzige Problem das die Dahlien bei mir haben sind die Schnecken. Also entweder im Topf außer Reichweite pflanzen oder mit Schneckenkorn schützen...

Bewertung: 5 von 5 Sternen! [5 von 5 Sternen!]


Schabziegerklee
von Ingrid Kloker (Mittwoch, 17. März 2021)
Schabziegerklee
Nach langer Suche hab ich die Samen vor Jahren hier gefunden und säe sie seither jedes Frühjahr auf dem Krautacker mit aus. Keimt und wächst auch bei Trockenheit oder Nässe sehr gut (Schwäbische Alb). Ein Magnet für Bienen und Hummeln, duftet herrlich auf dem Feld und gibt getrocknet und fein gemahlen selbstgebackenem Brot eine wunderbare Würze...

Bewertung: 5 von 5 Sternen! [5 von 5 Sternen!]


angezeigte Meinungen: 7 bis 12 (von 246 insgesamt) Seiten: << vorherige   1  2  3  4  5 ...  nächste >> 

Lebensbereich

Pflanzen anzeigen nach:

Informationen

Hinweis

Die Preise enthalten für Kunden aus der EU die in Deutschland vorgesehene MwSt. Über Ihnen entstehende Versandkosten informiert Sie unsere Versandkosteninfo.

Neue Sorten

Angebote

Ziermais
Ziermais
1.99 €
1.71 €

Bewertungen

Felsen-Fingerkraut
Felsen-Fingerkraut

Hervorragend auch für sehr trockene, sonnige Plätze, wo sie ...

Weiter 

5 von 5 Sternen!


© by Saatgut-Vielfalt, Walter Wolf